Die Kanalbaumaßnahme „Bismarckstraße“ in Freisen wurde durch das Abwasserwerk der Gemeinde im Zuge der Erhaltung und Verbesserung der Entsorgungsinfrastruktur nun abgeschlossen. Die nach öffentlicher Ausschreibung vergebenen Aufträge belaufen sich auf rund 528.000,- € (ca. 452.000,- € Tiefbauarbeiten und ca. 76.000,- € Baunebenkosten und Planung).

Vor der Erneuerung des Straßenbelages einschließlich des Straßenbaus (Hochbordsteine und Bürgersteige einschließlich Angleichungen zu den privaten Grundstücken in Absprache mit den Anwohnern) wurde der Kanal saniert. Das vorhandene Kanalrohr konnte aufgrund des guten Grundzustandes im sogenannten „Inliner-Verfahren“ ertüchtigt werden. Hierbei wird eine hierfür zertifizierte Innenbeschichtung eingebracht, die das vorhandene Mantelrohr schützt, Unebenheiten und Beschädigungen ausgleicht, resistenter gegen aggressive Abwässer ist und die Haltbarkeit des Kanals langfristig erheblich verbessert. Die Schachtbauwerke wurden ebenfalls saniert; teilweise wurden diese komplett erneuert. Der Unterbau wurde hinsichtlich seiner Tragfähigkeit ebenfalls erheblich gegenüber dem Ursprungszustand verbessert. Es wurden die komplette Bismarckstraße mit ihren ca. 150 m Länge und die anliegende Verbindungsstraße (ca. 40 m) erneuert.

Ich danke allen Beteiligten und den Anwohnern für die gute Zusammenarbeit.

Herzliche Grüße

Ihr Bürgermeister Karl-Josef Scheer