Die Gemeinde Freisen sucht schnellstmöglich teilzeitbeschäftigte

Aushilfen zur Datenerfassung

für die Kontaktnachverfolgung der Besucher des Weiselbergbades.

Anforderung:

Sie sind mit den gängigen Office-Programmen vertraut und im Umgang mit dem PC routiniert. Eine zeitliche Flexibilität (Schichtbetrieb) ist Voraussetzung.

Das Arbeitsverhältnis ist befristet für die Dauer der gesetzlichen Anforderung der Kontaktnachverfolgung während der Corona-Pandemie.

Die Arbeitszeiten sind während der Öffnungszeiten des Schwimmbades in der Zeit von 08:45 – 18:00 Uhr an Wochentagen bzw. von 08.45 – 17:00 Uhr an Wochenenden im Schichtbetrieb abzuleisten. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt zwischen 20 und 30 Stunden und ergibt sich aus dem Schichtplan. Die Beschäftigung ist KEIN Minijob, sondern sozialversicherungspflichtig bzw. auf 3 Monate als kurzfristige Beschäftigung vorgesehen.

Für diese Tätigkeit wünschen wir uns eine verantwortungsvolle, teamfähige, flexible und engagierte Person mit Organisationsfähigkeit und Eigeninitiative. Wir bieten Ihnen dafür eine leistungsgerechte Vergütung nach dem TVöD.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte mit aussagekräftigen und aktuellen Unterlagen an die Gemeinde Freisen, Schulstraße 60, 66629 Freisen, oder per Email an rathaus@freisen.de. Auf Bewerbungsmappen sollte verzichtet werden, da keine Rücksendung erfolgt. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Tel. 06855/9758.

Datenschutzhinweis:
Wenn Sie sich bei uns bewerben, verarbeiten wir diejenigen Informationen, die wir im Rahmen des Bewerbungs- und Auswahlverfahrens von Ihnen erhalten, zum Zwecke der Entscheidung über die Stellenbesetzung. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung im Rahmen des Bewerbungs- und Auswahlverfahrens ist Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe b und Artikel 88 Absatz 1 Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) i.V.m. § 22 Absatz 1 Saarländisches Datenschutzgesetz (SDSG).

Der Bürgermeister der Gemeinde Freisen
Karl-Josef Scheer